Lasurtechnik in der Malerei

Eine von den alten Meistern angewante Technik, die auch ich manchmal bei meinen Bildern verwende.
Hier wird die Farbe stark verdünnt auf den Malgrund aufgetragen. Die Schicht muss gut durchgetrocknet sein, bevor eine weitere aufgetragen wird. Die jeweils darunter liegende Farbschicht scheint dann durch die obere hindurch. Es können nicht beliebig viele Schichten aufgetragen werden.

Wird immer die gleiche Farbe verwendet, entstehen je nach Auftrag unterschiedliche hell-dunkel Elemente. Der Farbton wird intensiver. Bei einem Auftrag unterschiedlicher Farben entstehen neue Farbtöne.

Ich zeige hier an einen Beispiel eines meiner Gemälde die einzelnen Schichten, die nötig sind um nach der "alter Art" zu Malen.

Diese Technik wird hier nur vereinfacht dargestellt und wird meist bei jeden Bild anders ausgeführt.. 

 

 Vorzeichnung  Hintergrund
 Umbra-Untermalung  Tote Schicht - Weißhöhung
 1.Lasur - Siena  2.Lasur - Siena gebrannt
 Anbringen der Sprünge - Lasur mit Umbra gebrannt  Firnis und Rahmung